50 Jahre Möbel Rieder in Bad Endorf

Möbel Rieder feiert 50 Jahre in Bad Endorf

Das Traditions-Familienunternehmen geht bestens aufgestellt in die Zukunft

Bad Endorf (tn) – Zum 50-jährigen Jubiläum „Möbel Rieder in Bad Endorf“ präsentiert sich das erfolgreiche Traditionsunternehmen im Herzen der Marktgemeinde nach großzügigen Umbaumaßnahmen auf fünf Stockwerken mit über 3000 Quadratmetern Verkaufs- und Ausstellungsflächen in einem modernen, lichtdurchflutenden Wohlfühlambiente. Dazu wurde mit viel Liebe zum Detail ein „Jubiläums-Katalog“ mit dem Slogan „Einfach Persönlich, die Firma mit Herz“ layoutet. Die 100-Seiten umfassende Informations-Broschüre illustriert einen Auszug des angebotenen Möbel-Portfolios samt Jubiläums-Aktionen und attraktiven Preisangeboten.

 

Familien-Tradition seit 1933

Christian Rieder hat die Nachfolge von Roswitha und Josef Rieder angetreten und leitet so in dritter Generation seit dem 1. Januar 2020 mit großem Engagement die Geschicke des erfolgreichen Familien-Unternehmens. Der 35-jährige ist nicht nur IHK-Handelsfachwirt, sondern hat auch erfolgreich das Bachelor Studium in Betriebswirtschaft abgeschlossen. Das Ehepaar Josef und Roswitha Rieder war 1968 mit viel Idealismus in die Fußstapfen von Firmengründer Josef Rieder Senior getreten. Dieser legte bereits 1933 mit einer Schreinerei in Halfing den Grundstock zu der positiven Firmenentwicklung. Als er dann als Soldat vom zweiten Weltkrieg zurückkam, benötigten die vielen Flüchtlinge aus den deutschen Ostgebieten alle möglichen Möbel. So entschloss er sich, einen zusätzlichen Möbelhandel mit Anbau einer Ausstellung ins Leben zu rufen. Durch seine Nachfolger Josef und Roswitha Rieder erfolgte dann 1970 die Eröffnung des neuen Einrichtungshauses in Bad Endorf. Dieses erfuhr im Jahr 2000 noch einmal eine wesentliche Vergrößerung.

 

Fit für die Zukunft

Im Vorfeld der Jubiläums-Feierlichkeiten wurde der Innenbereich des Traditionshauses am Bahnhofplatz großzügig modernisiert. So erhielten das Erdgeschoss und das erste Stockwerk neue Böden und Decken. Dazu wurden die so genannten „Kojen“ für die unterschiedlichsten Möbelausstellungen neu konzipiert. Eine ausgefeilte LED-Lichtkonzeption setzt die Verkaufs- und Ausstellungsflächen entsprechend harmonisch in Szene.

 

Breites Möbel-Sortiment „lässt Herzen höher schlagen“

In einem zweiten Schritt erfolgte die Neuausrichtung des kompletten Möbel-Sortiments. So lassen über 50 Wohnlandschaften (Polstermöbeln) vom Landhaus-Stil bis zum modernen Ambiente keine Wünsche offen.

Bei den attraktiven Wohnwänden wird der Bogen vom klassischen Stil mit viel Stauraum bis zum „Stilistischen Look“ gezogen.

Eine Vielzahl von Ess-Gruppen decken die individuellen Bedürfnisse vom Single-Haushalt bis zur Patchwork-Familie ab.

Mit knapp 30 Schlafzimmer-Varianten, von klassisch-modern bis zum Landhaus-Stil, wird der Themenaspekt „gesunder und erholsamer Schlaf“ ausgewogen beleuchtet. Dies beinhaltet auch die eigene Komplett-Fertigung der privaten „Erhol-Oasen“ aus dem gesundheitsfördernden Zirben-Holz. Damit einhergehend wird mit einer eigenen Auswahl von Boxspring-Betten dem modernen Schlaf-Trend gebührend Rechnung getragen. Komplettiert wird dies für den „gesunden“ Schlaf durch orthopädische Matratzen und für den „natürlichen“ Schlaf durch Naturlatex-Matratzen unter zusätzlicher Verwendung von Rosshaar.  

„Mit diesen unternehmerischen Maßnahmen haben wir uns für die Zukunft optimal positioniert“, resümiert Geschäftsführer Christian Rieder.

 

Große Küchenausstellung – „Träume werden wahr“

Ein weiteres Ausstellungs-Highlight ist die Küchen-Abteilung. Auf über 500 Quadratmetern werden über 20 Küchen-Varianten professionell optisch in Szene gesetzt. Zu dem Sortiment, das „Küchenträume wahr werden lässt“, gehören Landhaus-, Naturstein- sowie Moderne-, Massivholz- und so genannte Grifflose Küchen. „Unser großes Plus ist, dass die Kunden vom ersten Informationsbesuch, über die umfänglichen Planungen, der folgenden Aufmaß-Erstellung, dem abschließenden Einbau und der `Betreuung danach´, immer einen kompetenten Fachberater an ihrer Seite haben“, erklärt die langjährige Geschäftsführerin Roswitha Rieder. Als „i-Tüpfelchen“ der qualifizierten Beratung können die Inserenten schon im Rahmen des Gestaltungs- und Realisierungs-Prozesses mit einer speziellen VR-Reality-Brille einen virtuellen Rundgang durch ihre zukünftige Küche machen. „Damit beschreiten wir auf dem Möbel-Sektor neue Wege der Digitalisierung“, freut sich Geschäftsführer Christian Rieder über das kundenorientierte Angebot.

Darüber hinaus bietet Möbel Rieder einen weiteren kostenfreien Service auf seiner Firmen-Homepage an. Mit einem eigenen Online-Küchenplaner-Programm können interessierte Kunden ihren Ideen und Vorstellungen für die eigene Küche freien Lauf lassen.

 

Geht nicht – gibt`s nicht

Die firmeneigene Schreinerei ist nicht nur ein Aushängeschild, sondern vor allem auch das „große Plus“ von Möbel Rieder. Das erfahrene und qualifizierte Team um den langjährigen Schreinermeister Martin Steinberger und erfahrenen Anton Grießer sowie den vier gut ausgebildeten Schreinern, Claus Linner (Technische Leiter), Simon Reif sowie Josef Smuda und Dirk Elsen kann Möbel- und Küchen-Anfertigungen nach Maß anbieten und findet für alle anfallende Probleme immer eine perfekte Lösung. Zum Rundum-Service-Paket gehört auch die Auslieferung und Montage der diversen Möbel. Ab dem kommenden Jahr verstärkt ein Auszubildender die engagierte Schreinerei-Mannschaft.

 

Wegweisende Firmenphilosophie

Möbel Rieder legt großen Wert auf die Zusammenarbeit mit Möbelherstellern aus der Region. Zu dem Selbstverständnis des angesehenen Firmenunternehmens gehört auch die Verwendung von hochwertigen Materialien. „Dies führt wiederum zu einer hohen Langlebigkeit unseres Möbelsortiments. Damit unterstreichen wir auch explizit den Gedanken der Nachhaltigkeit“, beschreibt Christian Rieder die gelebte Firmenphilosophie.

 

Die Familie ist das Erfolgsgeheimnis

Als Lebensaufgabe beschreibt Roswitha Rieder, laut ihrem Neffen Christian Rieder „der Aktivposten mit Herz“, ihre 52-jährige berufliche Tätigkeit im Familienunternehmen. Für sie und ihrem Ehemann stand und steht immer der Kunde und seine Zufriedenheit an erster Stelle. Dieser Idealismus wird auch von dem jungen Inhaber Christian Rieder aktiv weitergelebt. Unter dem Motto „Tradition und Zukunft“ schätzt er die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit innerhalb der Familie, „das hat Seltenheitscharakter, die Erfahrung von meiner Tante und meinen Onkel sind für mich von unschätzbaren Wert, in dieser Familien-Konstellation sind wir ein unschlagbares Team“.   

 

Der gesunde Mix aus Alt und Jung

Eine Stärke von Möbel Rieder ist auch die gesunde Mischung von erfahrenen und jungen Mitarbeitern. Für die ältere Generation ist stellvertretend Georg Westner zu nennen. Er hat vor über 40 Jahren das Schreinerei-Handwerk bei Möbel Rieder gelernt und ist seit Jahren als qualifizierter Fachverkäufer für Möbel und Küchen eine tragende Säule des Familienbetriebes.  Demgegenüber ist Georg Katruschow zwar erst seit einem Jahr dabei, doch aufgrund seinen großen Engagements nicht nur beim Umbau und der Konzeption der neuen Ausstellung bereits eine wichtige Stütze. „Bei uns ziehen alle gemeinsam an einem Strang“, freut sich Christian Rieder über den Zusammenhalt.

 

Geschätzter Ausbildungsbetrieb

Schon von Beginn an legte der Bad Endorfer Familienbetrieb vor allem auch ein großes Augenmerk auf die qualifizierte und fundierte Ausbildung von jungen Menschen. Allein in der über fünf Jahrzehnten langen Geschäftsführer-Ära von Josef und Roswitha Rieder wurden gut 30 Frauen und Männer in den drei Berufssparten Schreinerhandwerk, Einzelhandelskauffrau/-mann und Bürokauffrau/-mann mit besten Abschlusszeugnissen ausgebildet. Vor wenigen Wochen hat Martyna Niedzwiecka ihre Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel begonnen. Im kommenden Jahr folgt noch ein Schreinerei-Lehrling.   

 

Möbel Rieder im Zahlen-Daten-Fakten Check:

1933 Gründung einer Schreinerei in Halfing von Josef Rieder

1947 Beginn des Möbelhandels in Halfing

1968 Firmenübernahme von Josef Rieder

1970 Eröffnung des Firmen-Stammhauses in Bad Endorf am Bahnhofplatz 5

2000 Erweiterung des Firmen-Stammhauses

2020 Übergabe der Geschäftsleitung an den Neffen Christian Rieder

5 Stockwerke umfasst das Firmen-Stammhaus

3000 Quadratmeter Ausstellungs- und Verkaufsfläche lassen „Möbel-Wünsche wahr werden“

400 Quadratmeter messen die firmeneigene Schreinerei samt Lager

21 Küchen gehören der aktuellen Ausstellung an

56 Wohnlandschaften machen die Auswahl schwer

23 Ess-Gruppen laden zur Sitzprobe ein

27 Schlafzimmer können auf Herz und Nieren getestet werden

4000 zufriedene Stammkunden kommen immer wieder gerne

11 engagierte Firmenangehörige hauchen der Firmenphilosophie Leben ein